Fort- und Weiterbildung

Verantwortungsbewusstsein und Qualität werden gefördert und gefordert. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aller Bereiche werden regelmäßig in ihrer persönlichen, sozialen und fachlichen Kompetenz durch interne und externe Fort- und Weiterbildungen unterstützt. Allen Teammitgliedern sind vorhandene Fachliteratur und Fachzeitschriften zugänglich. Spezielle Fachbeiträge liegen zur Einsicht aus oder werden je nach Bedeutung im Team vorgestellt.

Zur Wahrnehmung der vielfältigen Aufgaben sorgen wir für Qualifizierungen in unterschiedlichen Bereichen, zum Beispiel zur Praxisanleitung oder Palliativ-Care-Fachkraft. Unsere Pflegekräfte, Mitarbeitenden des Begleitenden Dienstes, der Küche, der Technik und der Verwaltung werden außerdem regelmäßig zu Hygiene, Brandschutz, Arbeitsschutz und Medizinproduktegesetz fortgebildet. Zusätzlich bieten wir Fortbildungen zu den Themen Wundmanagement, Lagerung und Transfer, Diabetes Mellitus, Ernährung und vieles mehr an. Kooperationspartner und weitere Institutionen unterstützen uns in der Umsetzung der einzelnen Fort- und Weiterbildungsangebote. 

Die Mitarbeitenden unseres Hauses erhalten fachliche und organisatorische Unterstützung durch ihre Vorgesetzten und werden in ihrer beruflichen Entwicklung begleitet, gefördert und unterstützt. Darüber hinaus nimmt eine gewählte Mitarbeitervertretung die Interessen des Personals wahr.

Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden an Veränderungen, konzeptionellen Weiterentwicklungen, Umstrukturierungen der Einrichtungen sowie bei Anpassungen und Veränderungen täglicher Arbeitsprozesse mit einbezogen und nehmen aktiv an den Prozessen innerhalb von Qualitäts-Arbeitsgruppen teil.

Intern

Interne Fortbildungen tragen zur kontinuierlichen Wissenserweiterung und Wissensvertiefung bei. Mit den Inhouse-Schulungen ermöglichen wir unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern mit geringstmöglichem Aufwand, Erlerntes zu vertiefen und Neues hinzu zu lernen.

Wir bilden unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowohl zu gesetzlich vorgeschriebenen als auch zu einrichtungsspezifischen Themen weiter:

  • Hygiene
  • Arbeitsschutz
  • Brandschutz
  • Medizinprodukte-Gesetz
  • Wundmanagement
  • Ernährung
  • Diabetes mellitus
  • Stomaversorgung
  • Lagerung und Transfer
  • Schulungen zur Einführung von Qualitätsdokumenten

Die Leitung der Fortbildungen übernehmen dabei sowohl externe Partner, z. B. Firma Assist und Firma Schülke, als auch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Einrichtung oder der Trägerschaft.

Extern

Das Angebot von verschiedenen Fort- und Weiterbildungen soll unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dazu motivieren, sich stets und stetig in ihrem Beruf weiterzuentwickeln – sei es auf vertikaler oder auch auf horizontaler Ebene.

Verschiedene externe Anbieter unterstützen uns in der Planung und Umsetzung:

  • Deutsches Rotes Kreuz
  • Haus auf dem Wehrborn, Trier (Trägerschaft)
  • andere private und öffentliche Anbieter

Unsere Mitarbeiter haben bei externen Fort- und Weiterbildungsangeboten die Möglichkeit, Qualifikationen auszubauen, zu erreichen oder zu vertiefen.

Die erlangten Qualifikationen führen in der Einrichtung zu Beauftragungen in verschiedenen Bereichen und zu Spezialisierungen, die mit dazu beitragen, dass das Alten- und Pflegeheim St. Sebastian den gesetzlichen und qualitativen Anforderungen gerecht bleibt. Gleichzeitig gewährleisten wir den Bewohnerinnen und Bewohnern eine pflegefachliche und zeitgemäße, nach neuesten wissenschaftlichen Grundlagen fundierte, Versorgung und Betreuung. Es sind ein-, mehrtägige und auch längerfristigere Fort- und Weiterbildungen möglich.

Kontakt

Adresse

Alten- und Pflegeheim St. Sebastian Nunkirchen

Weiskircher Straße 28
66687 Wadern-Nunkirchen
Telefon06874 1819-0
Telefax06874 1819-55

Ansprechpartner

Sabine Lang (Heimleitung) und Melanie Werron-Lauck (Pflegedienstleitung)