Seelsorgerische Betreuung

Als Haus eines kirchlichen Trägers, der sich am christlichen Menschenbild orientiert, legen wir besonderen Wert auf die seelsorgerische Betreuung.

Die Wahrung religiöser Bräuche hat für uns einen hohen Stellenwert. Es findet ein aktiver Austausch mit der Pfarrgemeinde statt. Gesprächsangebote durch die ortsansässigen Seelsorger, regelmäßige Gottesdienste, die Sakramente der Krankenkommunion und Krankensalbung sind nur einige Beispiele aus einem umfangreichen Seelsorgeangebot. In unserer Einrichtung finden regelmäßige Gottesdienste und Rosenkranzgebete statt. 

Unsere Einrichtung ist an die Pfarrgemeinde Herz Jesu Nunkirchen angebunden. Die Pfarrgemeinde Nunkirchen ist Teil der Pfarreiengemeinschaft Wadern. Der Pfarrer ist Herr Stefan Sänger.

Die Gemeinde Nunkirchen gehört zur evangelischen Kirchengemeinde Wadern-Losheim. Die Pfarrerin Frau Wiebke Reinhold steht auch in engem Kontakt mit unserer Einrichtung. Über geplante evangelische Gottesdienste informieren wir intern frühzeitig.

Im Rahmen der Umsetzung des Konzeptes zur Ethik und Wertearbeit in der Altenhilfe der ctt wird unser Haus durch Ethik-Koordinatorinnen unterstützt. Das Instrument der Ethischen Fallbesprechung wird genutzt, wenn in der Begleitung oder Behandlung einer Bewohnerin bzw. eines Bewohners ein ethischer Konflikt entstanden ist oder abgesehen werden kann. Sie ist insbesondere angezeigt, wenn eine Verletzung der Würde oder der moralischen Werte der Bewohnerin/des Bewohners, ihrer/seiner Angehörigen oder der an der Pflege oder Behandlung Beteiligten zu befürchten ist. Die Ethische Fallbesprechung dient dazu, derartige Probleme zu benennen, zu verstehen, nach Lösungsmöglichkeiten zu suchen und Handlungsempfehlungen zu formulieren.

Gottesdienste

Gottesdienste und Rosenkranzgebete finden regelmäßig in der hauseigenen Kapelle statt. Außerhalb der Gottesdienstzeiten lädt die Kapelle zu stiller Andacht, Gebet und Meditation ein. Die Kapelle steht unseren Bewohnerinnen und Bewohnern und auch Besuchern der Einrichtung jederzeit offen. An den regelmäßigen Heiligen Messen, evangelischen Gottesdiensten, Andachten und Rosenkranzgebeten können auch die Bewohnerinnen und Bewohner teilnehmen, die ihr Zimmer nicht verlassen können. Hierfür haben wir eine Übertragungsanlage installiert, die es ermöglicht, die Gottesdienste vom Fernseher aus zu verfolgen.

Unsere Gottesdienstzeiten

  • nach Aushang oder siehe Termine

Rosenkranzgebete

  • Montags 16:00 Uhr
  • Freitags (Barmherziger Rosenkranz) 14:15 Uhr

Zusätzliche Gottesdienste werden rechtzeitig bekannt gegeben.

Krankenkommunion/Abendmahlgottesdienst

Die Krankenkommunion wird regelmäßig durch Pastor Stefan Sänger erbracht. Nicht nur die Bewohnerinnen, Bewohner und Besucher der Einrichtung, die am Gottesdienst teilnehmen, können das Sakrament empfangen. Auch diejenigen, die wegen gesundheitlicher oder persönlicher Einschränkungen nicht an der Heiligen Messe teilnehmen können, wird die Krankenkommunion zuteil. Der Pfarrer oder auch Diakon, ggf. auch ein Kommunionshelfer, besucht dazu die Bewohnerinnen und Bewohner mit Begleitung einer Mitarbeiterin des Begleitenden Dienstes bei Bedarf auf ihrem Zimmer. Es ist uns ein Anliegen, dass auch ein Kranker, eingeschränkter Mensch in unserer Einrichtung spürt, dass er zur Gemeinschaft der Glaubenden gehört und an ihrer festlichen Feier in der heiligen Eucharistie Anteil hat.

Evangelische Abendmahlgottesdienste finden regelmäßig statt und werden frühzeitig bekanntgegeben.

Krankensalbung

Das Sakrament der Krankensalbung soll den kranken Menschen in besonderer Weise mit Christus verbinden. Mit diesem Sakrament der Lebenden soll die Seele des Erkrankten gestärkt werden, damit sein Körper wieder gesund werden und der Glaube des Kranken gestärkt werden kann. Wenn von der Bewohnerin, dem Bewohner oder den Angehörigen eine Krankensalbung gewünscht wird, nehmen wir Kontakt mit dem Pfarrer auf.

Kontakt

Adresse

Alten- und Pflegeheim St. Sebastian Nunkirchen

Weiskircher Straße 28
66687 Wadern-Nunkirchen
Telefon06874 1819-0
Telefax06874 1819-55

Ansprechpartner

Sabine Lang (Heimleitung) und Melanie Werron-Lauck (Pflegedienstleitung)