Pflegerische Betreuung

Für uns ist es ein primäres Ziel, die Gewohnheiten, Bedürfnisse und Fähigkeiten unserer Bewohnerinnen und Bewohner in unser tägliches Tun einzubeziehen und so den uns anvertrauten Menschen die größtmögliche Zufriedenheit, Selbständigkeit sowie Selbstbestimmung und damit eine bestmögliche Lebensqualität zu erhalten. Das bedeutet, dass die Bewohnerinnen und Bewohner in ihrer Einzigartigkeit aktivierend und ganzheitlich betreut und versorgt werden und ihr Leben nach eigenen Vorstellungen und Wünschen mitgestalten können. Selbstverständlich werden die religiösen Gewohnheiten der Bewohnerinnen und Bewohner berücksichtigt. Ebenso wichtig sind uns liebgewonnene Rituale und lebensgeschichtliche Hintergründe. Tagesstrukturen sollen sich an Vertrautem orientieren und so Geborgenheit vermitteln.

Unter Einbezug unserer Bewohnerinnen und Bewohner sowie deren Angehörigen und Bezugspersonen erstellen wir einen individuellen Pflegeplan. Damit soll eine gleichmäßige und individuell angepasste Versorgung durch alle Beteiligten in der Einrichtung gewährleistet werden.

Zur umfassenden und strukturierten Versorgung der uns anvertrauten Menschen verfügen wir über Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit vielen unterschiedlichen fachlichen Qualifikationen. Unser Team setzt sich aus Pflegefachkräften, Pflegemitarbeiterinnen und Pflegemitarbeiter, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus den Bereichen Begleitender Dienst, Verwaltung, Hauswirtschaft und Haustechnik sowie aus Auszubildenden im Bereich Pflege und Hauswirtschaft zusammen.

Vollstationäre Pflege

Ist eine häusliche Versorgung durch ambulante Pflegedienste oder pflegende Angehörige nicht mehr möglich, können wir sowohl für die bzw. den Betroffenen als auch für die Angehörigen, Pflegenden mit unserem Angebot der vollstationären Pflege eine Verbesserung und Entlastung der Pflegesituation anbieten.

Gemäß unserem Pflegekonzept und Leitbild richten wir unser tägliches Tun auf den Erhalt, die Verbesserung und die Wiederherstellung der körperlichen und geistigen Fähigkeiten der Bewohnerinnen und Bewohner aus. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unterstützen die Bewohnerinnen und Bewohner nach ihren Fähigkeiten, Einschränkungen, Bedürfnissen und Gewohnheiten.

Der Schritt aus der Häuslichkeit in die vollstationäre Pflege stellt einen erheblichen Einschnitt in das bisher geführte Leben dar. Daher ist es für uns besonders wichtig, dass die zukünftige Bewohnerin bzw. der zukünftige Bewohner sich schon frühzeitig einen umfassenden Eindruck von unserem Haus macht. Um das Haus besser kennenzulernen, ist auch ein Kennenlernen der Einrichtung im Rahmen von Kurzzeitpflege möglich.

Kurzzeitpflege

Auftanken, durchatmen und einfach einmal vom Alltag ausspannen. Solche Pausen müssen sein – gerade für pflegende Angehörige. Hierfür stehen in unserer Einrichtung 6 Kurzzeitpflegeplätze bereit.

Beide profitieren von unserem Angebot der Kurzzeitpflege: der pflegende Angehörige, der beruhigt in seinen wohlverdienten Urlaub starten kann, und auch der hilfe- und pflegebedürftige Mensch, der sich mit einem kleinen "Tapetenwechsel" in unserer Einrichtung geborgen und gut betreut wissen kann. Eine solche "Urlaubszeit" ist nicht selten der erste Anlass, das Angebot eines Kurzzeitpflegeaufenthaltes in Anspruch zu nehmen. Natürlich können Sie auch zu uns kommen, wenn andere Gründe vorliegen, z. B. nach einem Krankenhausaufenthalt oder zur Erholung bei gesundheitlichen Einschränkungen. Gerne können Sie auch einen Kurzzeitpflegeaufenthalt nutzen, um unser Haus und unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter näher kennenzulernen.

Es ist uns sehr wichtig, Ihre bisherigen Gewohnheiten, Ihre Fähigkeiten, Ihre Wünsche und Bedürfnisse in unser pflegerisches und soziales Handeln einzubeziehen. Damit wir die Möglichkeit haben, Ihre individuelle Situation besser kennenzulernen, und uns auf Ihre Bedürfnisse einstellen können, ist ein Gespräch im Vorfeld ein wichtiger Schritt. Bestimmt haben Sie viele Fragen und möchten wissen, was Sie bei uns erwartet und vor allem was Sie von uns erwarten können. Vereinbaren Sie einen persönlichen Beratungstermin mit uns.

Weitere Informationen zur Kurzzeit- und Verhinderungspflege erhalten Sie bei Ihrer zuständigen Pflegekasse. Die wichtigsten Informationen zu den Leistungen der Pflegekasse haben wir für Sie in dem Flyer "Informationen zur Pflegeversicherung" für Sie zusammengestellt.

Einzelzimmer

Einzelzimmer

Doppelzimmer

Doppelzimmer

Palliativzimmer

Der Notwendigkeit, dass palliative Pflege und Begleitung ihre Abläufe möglichst an persönlichen Vorstellungen des privaten Wohnens annähert, wird mit unserem Palliativzimmer "Oase der Geborgenheit" noch stärker entsprochen. Der in unserem Leitbild festgehaltene Grundsatz "der Würde des Menschen bis zuletzt entsprechend Raum zu schaffen" wird in den Mittelpunkt gestellt. Dem zunehmenden Bedarf an individuellen Wohn- und Versorgungsformen am Lebensende wird mit diesem Angebot entsprochen.

Wenn die ambulante Versorgung zu Hause nicht mehr stattfinden kann, An- und Zugehörige die letzte Lebensphase eng begleiten möchten und trotzdem eine Entlastung erfahren wollen, stellt diese Versorgungsform eine gute Alternative dar. Für ein weitestgehend selbst bestimmtes Leben unter Einbezug von Familie und Freunden bietet das ruhige und schön gestaltete Palliativzimmer eine ungestörte und doch sichere Atmosphäre. Unser Ziel ist es, ein selbst bestimmtes Leben bis zuletzt mit guter Lebensqualität und Würde zu wahren.

Der Name "Oase der Geborgenheit" soll sowohl die Rundum-Versorgung in familiärer Atmosphäre beschreiben, als auch das Zimmer als einen Ort der Erholung und Entspannung darstellen. Wir möchten dem Gast hier die Möglichkeit geben, sich in der letzten Lebensphase sicher, umsorgt und angenommen zu fühlen. Im Mittelpunkt steht jederzeit der Mensch.

Das Zimmer ist barrierefrei und ausgestattet mit:

  • einem speziellen Pflegebett
  • einem Multifunktionssessel, mit Bettfunktion (für Angehörige und Freunde)
  • einer vollständig ausgestatteten Küchenzeile
  • einem Kleiderschrank
  • einem Nachtschrank
  • Tisch, Stühle
  • einem Fernseher
  • einem Telefonanschluss
  • Bad mit WC und Dusche

Unser Haus arbeitet mit verschiedenen Berufsgruppen, wie Allgemein- und Fachärzten, Seelsorge, Ambulantes Hospiz- und Palliativberatungszentrum, SAPV (spezialisierte ambulante Palliativversorgung) zusammen, so dass eine optimale physische, psychische, soziale und spirituelle Begleitung und Versorgung stattfinden kann. Alle Bereiche der Einrichtung – Hauswirtschaft, Pflege, Begleitender Dienst, Haustechnik und Verwaltung – arbeiten am Versorgungsprozess aktiv zusammen.

An- und Zugehörige haben die Möglichkeit, die letzte Lebensphase eng zu begleiten – Tag und Nacht und können das Verpflegungsangebot unseres Hauses in Anspruch nehmen.

In einem persönlichen Beratungsgespräch erhalten die Betroffenen nähere Informationen, insbesondere zu Finanzierungsmodellen für Gast und Begleitung.

 

 

 

Kontakt

Adresse

Alten- und Pflegeheim St. Sebastian Nunkirchen

Weiskircher Straße 28
66687 Wadern-Nunkirchen
Telefon06874 1819-0
Telefax06874 1819-55

Ansprechpartner

Sabine Lang (Heimleitung) und Melanie Werron-Lauck (Pflegedienstleitung)